Salon des Artistes Independants, Paris

Unter der Schirmherrschaft des französischen Kulturministers Herr Renaud Donnadieu de Vabres findet
vom 27. April bis 02. Mai 2006 die 117. Ausstellung des "Salon des Artistes Indépendants"
in Paris
statt.
Dieser anspruchsvolle Salon, gegründet 1884 von Albert Dubois Piliet, Cézanne, Odilon Redon, Paul Signac und Pissaro, steht für die Freiheit des Ausdrucks des Künstlers, die im Salon die Möglichkeit erhalten, ihre Werke der Öffentlichkeit vorzustellen.2004 feierte diese ehrwürdige Institution ihr 120jähriges bestehen. Ein ansehnliches Alter, das die historische Zuverlässigkeit der "Société des Artistes Indépendants" für die gesamte Zeit des 20. Jahrhundert beweist. Ihr Salon hat die bedeutendsten Bewegungen der zeitgenössische Malerei und Bildhauerei hervorgebracht: Impressionismus, Fauvismus, Kubismus, Surrealismus, Trompe-l´oeil, Pop-art.Die diesjährige Ausstellung ist eine "Hommage á Cadiou - Maître du Trompe-l´oeil".Namhafte Trompe-l´oeil-Maler der Gegenwart sind eingelanden ihre Werke auszustellen.Vertreten ist u. a. Wolfgang Harms, Jo Niklaus und Michael Lassel aus Deutschland.


Michael Lassel präsentiert in dieser Ausstellung das Ölgemälde "Horse Guards"
( Entstehungsjahr: 2004; 95 cm x 65 cm )

Horse Guards

Michael Lassel

zurück